Unverpackt-Rezepte:
Lachs im Strudelteig mit knusprigen Parmesan-Erdäpfeln, Butter-Karotten und Schnittlauch-Dip

Es ist endlich soweit – nur mehr einmal schlafen, dann steht auch schon das Christkind vor der Tür. Fisch ist in vielen Teilen Österreichs vom Weihnachtsmenü nicht wegzudenken. In dieser Weihnachtswoche zeige ich dir, wie du Lachs zu einem wahrhaftig festtagstauglichen Gericht verwandelst. Gemeinsam mit in Butter gedünsteten Karotten und herrlich aromatischen Parmesan-Kartoffeln schmeckt es einfach herrlich.

🤎 Mit Hannah kochen!

23. Dezember 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 33 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Lachs im Strudelteig mit knusprigen Parmesan-Erdäpfeln, Butter-Karotten und Schnittlauch-Dip

Ernährungs-Info

Lachs ist als fetter Meeresfisch reich an Omega-3-Fettsäuren, die essenziell für dich sind. Das bedeutet, dass dein Körper diese Fettsäuren nicht selbst herstellen kann und du sie deshalb mit der Nahrung zuführen musst. Diese essenziellen Omega-3-Fettsäuren teilen sich in die Docosahexaensäure (DHA) und in die Eicosapentaensäure (EPA) auf, welche in großen Mengen in fettem Meeresfisch und in kleineren Mengen in heimischem Süßwasserfisch enthalten sind. Aktuellen Ernährungsempfehlungen zufolge kann dein Bedarf an diesen Fettsäuren gedeckt werden, indem du mindestens 2-mal pro Woche Fisch isst.

Strudelteig ist eine weitaus fettärmere Alternative zu Blätterteig, was dieses Gericht in weiterer Folge auch kalorienärmer macht.

Karotten sind reich an Beta-Carotin, welches in weiterer Folge von deinem Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A ist wichtig für eine intakte Immunabwehr und wichtig für den Aufbau von Haut und Schleimhäuten.

Dieses Rezept ist:
  • reich an Omega-3-Fettsäuren
  • fettarm
  • reich an Beta-Carotin
  • proteinreich

Die Zutaten im Überblick (für 4 Portionen)

Lachs im Strudelteig:
  • 500 g Lachsfilet
  • 1 Stange Lauch
  • 250 g Champignons
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Blatt fertiger Strudelteig
  • Petersilie
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian und Rosmarin
  • 1 Ei zum bestreichen
Parmesan-Erdäpfel
  • 500 g kleine speckige Erdäpfel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • etwas geriebener Parmesan
Butter-Karotten
  • 500 g Karotten
  • 1 EL Butter
  • Petersilie
  • Salz
Schnittlauch-Dip
  • 250 g (Mager)Topfen
  • Schuss Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen
Petersilie unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Pfeffer unverpackt einkaufen
Thymian unverpackt einkaufen
Rosmarin unverpackt einkaufen

So bereitest du den Lachs im Strudelteig zu

Zu Beginn wäschst du deine Erdäpfel gründlich, da sie nicht geschält werden, und garst sie. Wichtig ist, dass du sehr kleine Erdäpfel verwendest, da sie nachher plattgedrückt werden. Ich habe hier einen Topf mit Siebeinsatz verwendet, da die Erdäpfel so sanft gedämpft werden und am meisten Nährstoffe behalten.

1. Schritt: Lachs im Strudelteig backen

Bevor du zu kochen beginnst, heizt du dein Backrohr auf 180 °C Heißluft vor.
Als erstes schneidest du deinen Lauch in feine Ringe und deine Champignons in kleine Würfel, die du dann mit dem Sonnenblumenöl in einer Pfanne anbrätst. Wichtig hierbei ist, dass die Champignons gut durchgebraten sind, damit sie nachher beim Backen im Ofen nicht zu viel Flüssigkeit verlieren. Jetzt schmeckst du die Fülle noch mit Salz, Pfeffer und Petersilie ab.
Nun marinierst du deinen Lachs mit dem Zitronensaft, Knoblauch, Thymian und Rosmarin. Als nächstes benötigst du ein feuchtes Geschirrtuch, auf dem du die zwei Blätter Strudelteig entfaltest und übereinander (doppellagig) legst. Auf der unteren Hälfte verteilst du nun die halbe Lauch-Pilzfülle, legst deinen marinierten Lachs darauf, schließt mit der restlichen Lauch-Pilzfülle ab und schlägst die Ränder des Strudelteigs ein. Mithilfe des Geschirrtuches rollst du deinen Strudel ein, setzt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreichst ihn mit dem verquirlten Ei.
Inzwischen sollte dein Ofen heiß sein und dein Lachs darf für ca. 30 Minuten goldbraun gebacken werden.

2. Schritt: Erdäpfel knusprig backen

Deine Erdäpfel sollten jetzt weichgegart sein. Du benötigst ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, auf dem du deine Erdäpfel mit einem Glas flach drückst. Nun bestreichst du sie mit Sonnenblumenöl und würzt sie mit einer guten Prise Salz und Parmesan.

Die Parmesan-Erdäpfel dürfen dem Lachs im Ofen nun Gesellschaft leisten und für ca. 20 Minuten knusprig mitgebacken werden.

3. Schritt: Karotten dünsten und Dip rühren

Während der Lachs und die Erdäpfel im Ofen backen, kannst du dich den Karotten widmen. Diese wäschst du gründlich und schneidest sie in Stifte. In einem Topf erhitzt du die Butter mit den Karotten und lässt sie zugedeckt bei mittlerer Hitze dünsten. Damit nichts anbrennt, rührst du am besten zwischendurch immer wieder um. Die Karotten sind fertig, wenn sie noch ganz leicht knackig sind. Zum Schluss noch mit Salz und Petersilie abschmecken – fertig.

Für den Schnittlauch-Dip einfach die angegebenen Zutaten miteinander vermixen. Vorsicht – nicht zu viel Wasser verwenden, sonst wird dein Dip zu flüssig!

Noch ein paar Tipps & Tricks

Das Ei, die Butter, den Topfen und die Erdäpfel bekommst du bei Unverpackt im Geschäft entweder in Wieselburg oder in Amstetten: Unverpackt Standorte

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Lachsnudelsalat mit Curry-Senf-Dressing

23. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: "Bounty" Cake Pops

16. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: Topfenauflauf mit Erdbeerspiegel

09. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...