Unverpackt-Rezepte:
Faschingskrapfen aus dem Ofen

Die süßen, mit Marillenmarmelade gefüllten Krapfen, die seit einigen Wochen auf kaum einem Mehlspeisentisch gefehlt haben, zeigen, dass die Faschingszeit im vollen Gange ist. Traditionell wird dieses Germteig-Gebäck frittiert, was es sehr energiereich gestaltet. Zum Glück ist es eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, Rezepte zu optimieren. Deshalb habe ich, passend zum Faschingsdienstag ein Krapfen-Rezept aus dem Ofen für dich.

🤎 Mit Hannah kochen!

24. Februar 2022 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 42 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Faschingskrapfen aus dem Ofen

Ernährungs-Info

Wie bereits erwähnt, sind Krapfen durch das Frittieren sehr energiereich. Ich habe mich deshalb bemüht eine Version zu kreieren, die so nahe wie möglich an das Original herankommt. Durch das Backen im Ofen, konnte ich ca. die Hälfte der Kalorien einsparen. Das bedeutet jedoch nicht, dass man auf traditionelle Krapfen verzichten muss.

Dieses Rezept ist…
… wie du vielleicht schon gemerkt hast, nicht das nährstoffreichste 😉 Mehlspeisen gehören aber genauso (in moderater Menge) zu einer ausgewogenen Ernährung dazu und tun der Seele gut.

Das Rezept für den Teig habe ich von Backen mit Christina – hier geht’s zum Originalrezept: https://www.backenmitchristina.at/rezepte/faschingskrapfen/

Die Zutaten im Überblick (für 20 Stück)

  • 250 g lauwarme Milch
  • 2 Dotter
  • 1 Ei
  • 500 g (feines) Weizenmehl Type 700
  • 50 g Zucker
  • 1 Würfel frische Germ oder 14 g Trockengerm
  • 20 g Rum
  • 6 g Salz
  • 60 g zimmerwarme Butter
  • 2 EL Sonnenblumenöl zum Bestreichen
  • 250 g Marillenmarmelade zum Befüllen
  • Staubzucker zum Bestreuen
Zucker unverpackt einkaufen
Trockengerm unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen
Marillenmarmelade unverpackt einkaufen
Staubzucker unverpackt einkaufen

So bereitest du die Krapfen zu

Bevor du beginnst, solltest du sicherstellen, dass du einen Dressiersack mit einer langen, spitzen Tülle zum Befüllen der Krapfen hast.

1. Schritt: Teig zubereiten

Bei diesem Schritt tust du dir um einiges leichter, wenn du eine Küchenmaschine hast, in der du die angegebenen Zutaten zu einem sehr weichen Germteig für ca. 10 Minuten verknetest. Mit den Händen gestaltet sich das ein bisschen schwierig, da der Teig sehr klebrig ist und du auf keinen Fall mehr Mehl hinzufügen solltest, da die Krapfen sonst sehr trocken werden. Wenn dein Teig schön geschmeidig ist, deckst du ihn zu und lässt ihn für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen. Danach teilst du ihn in 20 gleich große Stücke, die du zu Kugeln schleifst und nochmal, mit einem Tuch zugedeckt, für 1 Stunde gehen lässt, bis sie sich in ihrer Größe verdoppelt haben. Dies ist sehr wichtig, da die Krapfen extra fluffig sein müssen, damit sie sich später gut mit der Marmelade füllen lassen.

2. Schritt: Krapfen backen und füllen

Wenn deine Krapfen ausreichend Zeit hatten zu gehen, heizt du dein Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Deine Krapfen bestreichst du nun von beiden Seiten mit dem Sonnenblumenöl und setzt sie auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech. Nun bäckst du deine Krapfen für ca. 15-20 Minuten, bis sie eine leicht goldbraune Farbe bekommen haben.

Während deine Krapfen im Ofen sind, kannst du die Marillenmarmelade in einem kleinen Topf erhitzen, damit sie ein bisschen flüssiger wird und du sie besser füllen kannst. Sobald deine Krapfen fertig gebacken sind, befüllst du sie mit Marmelade (mithilfe einer langen, spitzen Tülle und einem Dressiersack). Jetzt brauchst du sie nur noch mit etwas Staubzucker zu bestreuen und darfst sie genießen!

Noch ein paar Tipps & Tricks

Wenn du die Krapfen laktosefrei gestalten möchtest, kannst du die Milch durch eine pflanzliche Alternative von Unverpackt ersetzen.

Die Milch, die Eier, das Mehl und die Butter bekommst du bei Unverpackt im Geschäft entweder in Wieselburg oder Amstetten: Unverpackt Standorte

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Feigen-Chutney

11. August 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir...

Rezepte: Vegane Grillspieße aus Seitan

04. August 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir...

Rezepte: Veganes Mousse-au-Chocolat

28. Juli 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...