Unverpackt-Rezepte:
(Fast) original Spaghetti Carbonara

Diese Woche habe ich (fast) original italienische Spaghetti Carbonara für dich. In unseren Breiten wird dieses deftige Nudelgericht oft mit einer Schlagobers-Sauce zubereitet, welche dieses Gericht jedoch noch fettreicher macht als es ohnehin schon ist. In diesem Rezept bilden lediglich Eier und Parmesan eine herrlich cremig-würzige Sauce. Ich habe anstelle des Dotters ganze Eier verwendet, da ich mit dem übrig gebliebenen Eiklar nichts anzufangen weiß und so nichts verschwendet wird.

🤎 Mit Hannah kochen!

13. Jänner 2022 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 36 der Serie "Rezepte zum Verlieben": (Fast) original Spaghetti Carbonara

Ernährungs-Info

Es wird oft diskutiert, ob und bis zu welcher Verzehrsmenge Eier gesund sind. Da sie sehr viel Nahrungscholesterin und der Dotter sehr viel Fett enthält, empfiehlt man ca. 2-3 Eier pro Woche zu essen. Bei dieser Menge wirken sie sich nicht schädlich auf deine Gesundheit aus.

Doch beachtlich sind auch die wertvollen, gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffe. Das Eiklar zum Beispiel ist sehr eiweißreich, fettarm und enthält viele B-Vitamine. Der Eidotter ist ebenso eiweißreich, enthält neben Fett und Cholesterin auch eine Menge an fettlöslichen Vitaminen (Vitamin A, D, E, K) und einiges an Mineralstoffen: Eisen, Calcium und Phosphor.

Dieses Rezept ist…
  • laktosefrei
  • proteinreich
  • nach Wunsch auch glutenfrei

Die Zutaten im Überblick (für 4 Portionen)

  • 400 g (ungekochte) Vollkorn-Spaghetti
  • 120 g Bauchspeck
  • 6 mittelgroße Eier
  • 45 g geriebener Parmesan
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
Salz unverpackt einkaufen
Pfeffer unverpackt einkaufen

So bereitest du die Spaghetti zu

Bei diesem Rezept ist es hilfreich, wenn du dir alles gut vorbereitest, damit du beim Kochen dann alles griffbereit hast.

1. Schritt: Alles klein schneiden

Als erstes widmest du dich deinem Speck: Diesen schneidest du (wie auf dem Foto ersichtlich) in ca. 1 cm dicke Scheiben und entfernst die Schwarte. Danach schneidest du ihn in kleine Streifen.

Die Zwiebel und den Knoblauch hackst du am besten ganz fein, damit dieser sich später gut mit der Sauce verbindet und du beim Essen auf keine groben Stückchen beißt.

2. Schritt: Sauce zubereiten

Da es immer ein wenig Zeit braucht, bis ein großer Topf Wasser zu kochen beginnt, kannst du diesen schonmal auf deinem Herd zustellen. Sobald dein Wasser kocht, salzt du es kräftig und kochst deine Spaghetti al-dente. Mein Tipp: Vergiss nicht, dir eine Tasse Nudelwasser aufzuheben – warum erfährst du später.

Für deine „Ei-Sauce“ benötigst du eine große Schüssel, in die du die Eier schlägst und mit einem Schneebesen gut verquirlst. Als nächstes benötigst du den Parmesan, den du fein reibst und unter die verquirlten Eier mischst. Das Ganze würzt du nun kräftig mit Pfeffer. Mit dem Salz solltest du anfangs bei diesem Gericht recht sparsam umgehen, da der Parmesan und der Speck an sich schon sehr salzig sind. Nachsalzen kannst du nämlich noch immer 😉

3. Schritt: Anbraten und mischen

In einer großen beschichteten Pfanne brätst du nun langsam den Speck bei mittlerer Hitze an und gibst die Zwiebel und den Knoblauch dazu, damit sie im Fett des Specks mitbraten.
Jetzt nimmst du die Pfanne von der Hitze, fügst deine nun al-dente gegarten Spaghetti hinzu und vermischst sie mit dem Speck, Zwiebel und Knoblauch. Jetzt kommt der wichtigste Schritt: Die Pfanne darf auf keinen Fall mehr auf der heißen Herdplatte stehen und muss schon ein bisschen abgekühlt sein. Du fügst jetzt nämlich deine vorbereitete Ei-Sauce hinzu und vermengst sie unter ständigem Rühren mit deinen Nudeln. Die Eier werden so nämlich mit der Resthitze der Nudeln gegart und werden herrlich cremig. Ist die Pfanne noch zu heiß, kochst du dir eine Eierspeis. Solltest du das Gefühl haben, du benötigst mehr Flüssigkeit, einfach ein bisschen von dem Nudelwasser hinzufügen. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen – und fertig!

Noch ein paar Tipps & Tricks

Als Beilage eignet sich ein Salat besonders gut, da er den Geschmack perfekt ergänzt und das Gericht ein bisschen ausgewogener macht.

Ich habe auch schon mal eine vegetarische Variante mit stark geräuchertem Tofu probiert, die mir persönlich sehr gut geschmeckt hat. Dafür einfach den Tofu in kleine Stückchen schneiden und in 1-2 EL Öl anbraten. Die restlichen Arbeitsschritte sind die gleichen.

Die Eier bekommst du bei Unverpackt im Geschäft, entweder in Wieselburg oder in Amstetten: Unverpackt Standorte

Den Speck habe ich bei Buchmayer, einem Kreislaufpartner von Unverpackt gekauft. Was genau Kreislaufpartner sind und wie du dort einkaufen kannst erfährst du hier: Unverpackt-Kreislaufpartner

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Lachsnudelsalat mit Curry-Senf-Dressing

23. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: "Bounty" Cake Pops

16. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: Topfenauflauf mit Erdbeerspiegel

09. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...