Unverpackt-Rezepte:
Vegane Grillspieße aus Seitan

Solltest du vegan oder vegetarisch leben und es satt haben dich bei Grillfesten nur von Grillkäse und Gemüse zu ernähren, habe ich diese Woche das perfekte Rezept für dich. Ich habe mich lange nicht getraut, veganen Fleischersatz selbst herzustellen, doch es ist gar nicht so schwer, wie anzunehmen. Die Grundzutaten bilden Seitanpulver, Kichererbsen und Kichererbsenmehl welche du nach Belieben würzen kannst.

🤎 Mit Hannah kochen!

04. August 2022 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 64 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Vegane Grillspieße aus Seitan

Ernährungs-Info

Reiner Seitan besteht zu 100% aus Weizeneiweiß, welches auch Gluten genannt wird und enthält deswegen keine Kohlenhydrate oder Fett. Gluten ist in den letzten Jahren in unserer Gesellschaft sehr verteufelt worden und die Trends sind eher Richtung glutenfreie Ernährung gegangen. Solltest du jedoch nicht zu jenen mit einer medizinisch diagnostizierten Zöliakie gehören, gibt es keinen Grund, warum du Gluten aus deiner Ernährung streichen solltest.

Dieses Rezept ist…
  • Vegan
  • Eiweißreich
  • Laktosefrei

Die Zutaten im Überblick (für 4 Portionen)

Für die Spieße:
  • 190 g gekochte oder 95 g getrocknete Kichererbsen
  • 125 ml Wasser
  • 130 g Seitanpulver
  • 75 g Kichererbsenmehl
  • Salz nach Geschmack
  • 2 Liter Gemüsebrühe
Marinade:
  • 4 EL Olivenöl
  • 4-6 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Getrockneter Oregano, Rosmarin und Thymian
  • Prise Zucker
Gemüsebeilage:
  • 2 Zucchinis
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Cocktailtomtaen
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
Seitanpulver unverpackt einkaufen
Kichererbsen unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Olivenöl unverpackt einkaufen
Oregano unverpackt einkaufen
Rosmarin unverpackt einkaufen
Thymian unverpackt einkaufen
Currypulver unverpackt einkaufen
Zucker unverpackt einkaufen
Pfeffer unverpackt einkaufen

So bereitest du die Grillspieße zu

Dein veganer Fleischersatz muss für mindestens 4 Stunden marinieren, deshalb solltest du den Seitan so früh wie möglich zubereiten. Am besten bereitest du ihn schon am Vortag zu und lässt ihn über Nacht marinieren, dann hast du am Grilltag keinen Stress 😉

1. Schritt: Kichererbsen einweichen und kochen

Verwendest du Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas, entfällt dieser Schritt – du kannst also direkt zu Schritt 2 weitergehen. 😉

Die getrockneten Kichererbsen spülst du gründlich ab und weichst sie in der doppelten Menge Wasser für mindestens 12 Stunden, aber besser über Nacht in frischem Wasser ein, sie sollten nun deutlich größer geworden sein. Die Einweichflüssigkeit schüttest du weg und füllst die Kichererbsen gemeinsam mit reichlich frischem Wasser in einen kleinen Topf. Das Ganze bringst du nun zum Kochen, reduzierst die Hitze und lässt die Kichererbsen für ca. 30 Minuten bei niedriger Temperatur weichköcheln.

2. Schritt: Seitan zubereiten

Für den nächsten Schritt benötigst du eine Küchenmaschine, in der du die gekochten Kichererbsen gemeinsam mit dem Wasser, dem Seitanpulver und dem Kichererbsenmehl und etwas Salz für 2-3 Minuten mit einem Messereinsatz gut miteinander verknetest. Die Seitanmasse sollte auf keinen Fall zu weich sein, sonst könnte sie nachher beim Kochen zerfallen!
Hat sich alles gut miteinander verbunden, stichst du 2x2 cm große Stücke von der Masse ab und formst sie zu mundgerechten Stückchen. Deiner Fantasie sei hier keine Grenzen gesetzt 😉 Ich würde jedoch aufpassen, dass die Stücke nicht zu dick bzw. zu groß sind, da sonst der Geschmack darunter leiden könnte.
Als nächstes kochst du die Stückchen für 30 Minuten in der Gemüsebrühe. Während deine Seitanstückchen etwas überkühlen dürfen, verrührst du die oben genannten Zutaten zu einer Marinade. Anschließend lässt du deinen veganen Fleischersatz für mindestens 4 Stunden marinieren bevor du die Stückchen auf Spieße gibst und sie für einige Minuten am Grill oder in der Pfanne fertiggarst.

3. Schritt: Gemüsebeilage zubereiten

Ich habe mich für eine simple, saisonale Gemüsebeilage zu den Grillspießen entschieden, die ich im Ofen zubereitet habe. Die Zucchini, Paprika und Zwiebel schneidest du am besten in grobe Stücke und vermischst sie mit dem grob gehackten Knoblauch den Tomaten, dem Olivenöl und den Gewürzen auf einem Backblech.

Anschließend darf dein Gemüse für ca. 20 Minuten bei 180 °C Heißluft in den Ofen und sein herrliches Aroma entfalten.

Noch ein paar Tipps & Tricks

Die Marinade für den Seitan ist natürlich individuell abwandelbar und du darfs gerne Gewürze und Öle verwenden, die deinem Geschmack entsprechen.

Anstelle von kleinen Stückchen kannst du auch „Filets“ formen – die Zubereitungsweise bleibt die Gleiche 😉

Als weitere Beilage eignet sich Tomatensalat und ein Schnittlauchdip hervorragend.
Das Rezept habe ich von hier: https://www.instagram.com/fitgreenmind/

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Süßkartoffel-Schoko-Trüffel

08. Dezember 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...

Rezepte: Bratapfelporridge

01. Dezember 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...

Rezepte: Süßkartoffel-Brokkoli-Taler mit karamellisiertem Chicorée

24. November 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...