Unverpackt-Rezepte:
Hummus mit Wurzelbrot

Hast du Hummus schon einmal selbst gemacht? Ganz gleich ob deine Antwort ja, oder nein lautet, solltest du meinem Rezept eine Chance geben. Es ist herrlich cremig, ganz einfach zuzubereiten und liefert eine große Menge an wertvollen Nährstoffen. Außerdem bietet Hummus eine hochwertige, pflanzliche Alternative zu herkömmlichen Frischkäseaufstrichen.

🤎 Mit Hannah kochen!

12. Mai 2022 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 53 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Hummus mit Wurzelbrot

Ernährungs-Info

Die Basis für Hummus bilden, wie du sicher schon weißt, die Kichererbsen, welche eine Reihe an wertvoller Inhaltsstoffe und somit auch positive Eigenschaften mit sich bringen. Kichererbsen gehören zu der Familie der Hülsenfrüchte, welche grundsätzlich eine super pflanzliche Eiweißquelle darstellen da sie reich an Protein sind. Des Weiteren sind sie von Natur aus fettarm und reich an Ballaststoffen, welche für ein schnelleres und besseres Sättigungsgefühl und für einen geregelten Stuhlgang sorgen. Außerdem dienen Ballaststoffe auch als Futter für deine guten Darmbakterien – sie tun also auch etwas für dein Immunsystem.

Kichererbsen enthalten auch noch eine Reihe an Vitaminen, nämlich Vitamin B1, Vitamin B2, Niacin, Vitamin B6, Folat und Vitamin C.

Dieses Rezept ist…
  • vegan
  • reich an Ballaststoffen
  • proteinreich

Die Zutaten im Überblick (für ca. 250 g fertigen Hummus)

  • 100 g getrocknete Kichererbsen oder 200 g Kichererbsen aus der Dose
  • 2-3 EL Tahini (Sesammus)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
  • 50 ml Wasser
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • eventuell gehackte Petersilie
Wurzelbrotrezept von Backen mit Christina: hier geht’s zum Rezept

Kichererbsen unverpackt einkaufen
Tahini unverpackt einkaufen
Olivenöl unverpackt einkaufen
Kreuzkümmel unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Pfeffer unverpackt einkaufen
Petersilie unverpackt einkaufen

So bereitest du den Hummus zu

Soll’s einmal schnell gehen, verwendest du am besten Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas, weil du diese direkt weiterverarbeiten kannst, dahingegen bedürfen die getrockneten Kichererbsen ein bisschen mehr Vorbereitungszeit:

1. Schritt: Kichererbsen einweichen & kochen

Verwendest du Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas, entfällt dieser Schritt – du kannst also direkt zu Schritt 2 weitergehen. 😉

Die getrockneten Kichererbsen spülst du gründlich ab und weichst sie in der doppelten Menge Wasser für mindestens 12 Stunden, aber besser über Nacht in frischem Wasser ein, sie sollten nun deutlich größer geworden sein. Die Einweichflüssigkeit schüttest du weg und füllst die Kichererbsen gemeinsam mit reichlich frischem Wasser in einen kleinen Topf. Das Ganze bringst du nun zum Kochen, reduzierst die Hitze und lässt die Kichererbsen für ca. 30 Minuten bei niedriger Temperatur weichköcheln.

2. Schritt: Wurzelbrot backen

Als Beilage zum Hummus habe ich mich für ein selbstgebackenes, frisches Wurzelbrot von Backen mit Christina entschieden, weil ich die Kombi einfach liebe.

Zur Schritt für Schritt Anleitung und zum Rezept geht’s hier: Wurzelbrot Rezept

3. Schritt: Hummus pürieren

Inzwischen sollten deine Kichererbsen gar sein und du kannst sie abseihen. Nun pürierst du sie gemeinsam mit dem Tahini, dem Cumin, dem Olivenöl, dem Wasser und dem Knoblauch. Sollte die Masse noch etwas zu fest sein, fügst du einfach noch ein wenig Wasser hinzu, um die gewünschte cremige Konsistenz zu erreichen.

Das Ganze schmeckst du zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Zitronensaft ab. Am besten servierst du den Hummus in einer kleinen Schüssel, wo du ihn noch mit etwas Olivenöl beträufelst und mit den gewünschten Gewürzen bestreust (ich habe hier ein wenig Curry verwendet).

Noch ein paar Tipps & Tricks

Dieses ist das Basisrezept für Hummus. Du kannst natürlich jedes Gewürz oder Gemüse hinzufügen, dass dir gut schmeckt. Gut eignet sich z.B.: Paprika, Curry oder Rote Rübe.

Die Mehle für das Wurzelbrot bekommst du bei Unverpackt im Geschäft, entweder in Wieselburg, Amstetten oder St. Johann in Tirol:   Unverpackt Standorte

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Hummus mit Wurzelbrot

12. Mai 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir di...

Rezepte: selbstgemachte Pasta

05. Mai 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir di...

Rezepte: Nachos mit Kräuterseitlingen

28. April 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir ...