Unverpackt-Rezepte:
Rote Linsen-Kichererbsen-Curry mit Naan-Brot

Diese Woche habe ich ein Rezept für dich, das perfekt für einen kalten, nebligen Herbsttag ist. Dieses herrlich aromatische Curry ist reich an wärmenden Gewürzen wie Kurkuma, Ingwer und Lemon-Curry-Pulver. Als Beilage habe ich noch ein Rezept für selbstgemachtes Knoblauch-Naan-Brot für dich.

🤎 Mit Hannah kochen!

11. November 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 27 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Linsen-Kichererbsen-Curry

Ernährungs-Info

Linsen und Kichererbsen gehören zur Familie der Hülsenfrüchte, welche aus einer veganen bzw. vegetarischen Ernährung nicht wegzudenken sind. Zum einen stellen sie eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle dar und zum anderen sind sie auch noch reich an Ballaststoffen. Ballaststoffe haben die Fähigkeit aufzuquellen, wodurch sie schneller und länger satt machen. Des Weiteren sorgen sie für eine geregelte Verdauung und senken infolge auch das Risiko an Darmkrebs zu erkranken.

Rote Linsen haben auch noch die tolle Eigenschaft, dass sie vor dem Kochen nicht eingeweicht werden müssen und innerhalb von 20 Minuten gar sind.

Dieses Rezept ist
  • reich an Ballaststoffen
  • vegetarisch (auf Wunsch auch vegan)

Die Zutaten im Überblick (für 4 Portionen)

Curry:
  • ½ Stange Lauch
  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 3 Zehen Knoblauch
  • ev. 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Gläser bzw. Dosen gestückelte Tomaten
  • 150 g rote Linsen
  • 350 g Kichererbsen aus der Dose oder 150 g getrocknete Kichererbsen
  • 100 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • Kurkuma, Chilipulver und Lemon-Curry-Pulver nach Belieben
  • Petersilien- oder Korianderblätter zum Verfeinern
Naan-Brot:
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 4 g Trockengerm oder 10 g frische Germ
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 g Weizenmehl Type 700
  • 3 EL Naturjoghurt oder vegane Alternative
  • zum Bestreichen: 3 EL Olivenöl, 2-3 Zehen Knoblauch, Prise Salz
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen
rote Linsen unverpackt einkaufen
getrocknete Kichererbsen unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Pfeffer unverpackt einkaufen
Kurkuma unverpackt einkaufen
Lemon-Curry-Pulver unverpackt einkaufen
Trockengerm unverpackt einkaufen
Honig unverpackt einkaufen
Agavendicksaft unverpackt einkaufen
Olivenöl unverpackt einkaufen

So bereitest du das Linsen - Kichererbsen Curry zu

Solltest du getrocknete Kichererbsen von Unverpackt verwenden, musst du sie schon am VORTAG (am besten über Nacht) aber mindestens für 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Nachdem du sie noch für 30-60 Minuten in reichlich Wasser weichgekocht hast, kannst du sie weiterverwenden.

Bevor du zu kochen beginnst, wiegst du die Zutaten für das Naan Brot in einer Rührschüssel ab und verknetest alles für ca. 10 Minuten zu einem klebrigen Teig. Am besten funktioniert das mit einer Küchenmaschine mit Knethaken. Wenn du Trockengerm verwendest, muss der Teig für mindestens 1,5 h rasten, wenn du frische Germ verwendest, nur für ca. 30 Minuten.

Damit das Knoblauchöl richtig ziehen kann, bereitest du dieses am besten auch schon vor dem Kochen zu. Dazu einfach die Knoblauchzehen in das Olivenöl pressen und mit ein bisschen Salz würzen.

1. Schritt: Gemüse schneiden und anbraten

Nach den ganzen Vorbereitungsarbeiten kannst du endlich zu kochen beginnen. Dafür wäschst du deinen Kürbis gründlich, entfernst die Kerne mit einem Löffel und schneidest ihn in mundgerechte Stücke. Den Lauch schneidest du in feine Ringe, den Knoblauch und den Ingwer hackst du klein. Du benötigst einen großen Topf, indem du das Gemüse in dem Sonnenblumenöl für einige Minuten anbrätst. Bevor du alles mit den gestückelten Tomaten ablöschst, röstest du noch kurz das Tomatenmark mit deinem Gemüse an, fügst die roten Linsen hinzu und lässt sie kurz anlaufen. Als nächstes füllst du eines der leeren Tomatengläser mit Wasser und schüttest es in den Topf. Nun lässt du alles für ca. 20 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze köcheln.

2. Schritt: Naan-Brot backen

Während dein Curry vor sich hin köchelt, kannst du schon mal dein Naan-Brot zubereiten. Den Teig zerteilst du in 8 gleichgroße Stücke, die du auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollst. Danach benötigst du eine beschichtete Pfanne, in der du die einzelnen Fladen auf beiden Seiten ohne Öl für je 2-3 Minuten ausbäckst. Zum Schluss bepinselst du die Naan-Brote noch mit dem vorbereiteten Knoblauchöl.

3. Schritt: Curry würzen und verfeinern

Deine Linsen sollten inzwischen weichgekocht sein und somit das Curry ein bisschen eingedickt haben. Jetzt kannst du die Kichererbsen hinzufügen und dein Curry nach Belieben mit Kurkuma, Lemon-Curry-Pulver, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss rundest du nochmal alles mit der Kokosmilch und der Petersilie bzw. dem Koriander ab und servierst dein Curry gemeinsam mit dem Naan-Brot.

Noch ein par Tipps

Das Joghurt, die Tomaten, die Kokosmilch, das Tomatenmark und das Mehl bekommst du bei Unverpackt im Geschäft in Wieselburg oder in Amstetten: Unverpackt Standorte

Das Rezept für das Naan-Brot habe ich ein bisschen adaptiert – hier geht’s zum Originalrezept: Jamie Oliver’s Naan-Brot

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Rote-Rüben-Risotto

25. November 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...

Rezepte: Winterrollen mit Rotkrautfülle und Apfelchutney-Dip

18. November 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...

Rezepte: Rote Linsen-Kichererbsen-Curry mit Naan-Brot

11. November 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen w...