Unverpackt-Rezepte:
Adventmarktköstlichkeiten für Zuhause

Advent, Advent ein Lichtlein brennt… Wenn der Duft von Zimt, Orangen und Tannenzweigen in der Luft liegt, weiß man, dass Weihnachten nicht mehr fern ist. Normalerweise sind Adventmärkte mit all ihren Köstlichkeiten ein fixer Bestandteil dieser besinnlichen Zeit. Da diese heuer leider nicht stattfinden können, zeige ich dir drei Rezepte, mit denen du dir ein bisschen Adventmarktzauber nach Hause holen kannst.

🤎 Mit Hannah kochen!

02. Dezember 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 30 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Adventmarktköstlichkeiten für Zuhause - Feuerflecken, Apfel-Holler-Punsch und gebrannte Nüsse

Ernährungs-Info

Diese Woche habe ich drei Rezepte für dich: Apfel-Holler-Punsch, gebrannte Nüsse und Feuerflecken mit Joghurt-Knoblauch-Sauce.

Ich habe lange nicht gewusst, dass Feuerflecken eine überwiegend niederösterreichische Spezialität sind – aber keine Sorge, sie schmecken in jedem Bundesland einfach wunderbar 😉 Typischerweise werden die Fladen aus einem Brotteig hergestellt, mit Knoblauchschmalz bestrichen und mit Schnittlauch-Rahm-Sauce gefüllt. Ich habe eine etwas fettärmere Variante für dich, die trotzdem genauso g’schmackig ist.

Wie du sieht, sind die Rezepte diese Woche nicht so nährstoffreich wie sonst. Doch Genuss und Tradition gehören auch (in Maßen) zu einer ausgewogenen Ernährung.

Die Zutaten im Überblick (für 4 Portionen)

Feuerflecken:

für den Teig:
  • 250 g Weizenmehl 700
  • 250 g Roggenmehl 960
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Brotgewürz
  • 4 g Trockengerm oder 10 g frische Germ
für die Sauce:
  • 300 g Naturjoghurt
  • 100 g (Mager-)Topfen
  • 2 Knoblauchzehen
  • Prise Salz
gebrannte Nüsse:
  • 200 g Nüsse deiner Wahl (z.B. Mandeln oder Cashewnüsse)
  • 125 g Zucker
  • 1 gehäufter TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 ml Wasser
Apfel-Holler-Punsch
  • 1 l Apfel-Holler-Saft von Unverpackt
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Zimtstange
  • 5 Stk. Gewürznelken
  • ¼ TL Anis
  • ev. etwas Amaretto
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Zucker unverpackt einkaufen
Brotgewürz unverpackt einkaufen
Trockengerm unverpackt einkaufen
Cashewkerne unverpackt einkaufen
Vanillezucker unverpackt einkaufen
Zimt unverpackt einkaufen
Nelken unverpackt einkaufen
Anis unverpackt einkaufen

So bereitest du deine Adventmarktköstlichkeiten zu

Ob du alle drei Rezepte auf einmal für einen gemütlichen Advent-Abend zuhause zubereitest oder sie einzeln ausprobierst, bleibt ganz dir überlassen. Solltest du sie aber kombinieren wollen, würde ich sie in folgender Reihenfolge zubereiten: Zuerst bereitest du den Teig für die Feuerflecken zu, da dieser rasten muss, danach den Punsch, damit dieser gut ziehen kann und zum Schluss die gebrannten Nüsse.

Feuerflecken backen

Für die Feuerflecken verknetest du die oben genannten Zutaten zu einem Germteig. Am besten funktioniert das mit einer Küchenmaschine, da man einen Germteig für ca. 5-10 Minuten kneten sollte. Danach lässt du deinen Teig an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde rasten, damit er schön aufgehen kann. Während dein Teig rastet, mixt du deine Sauce, indem du die Knoblauchzehen in den Topfen und das Joghurt drückst, alles mit Salz abschmeckst und gut vermischst.

Danach zerteilst du den Teig in 12 gleichgroße Stücke, schleifst sie zu glatten Teigkugeln und rollst sie mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen aus. Diese bäckst du dann in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten aus. Du kannst die Fladen wenden, wenn sie anfangen Blasen zu werfen. Zum Schluss bestreichst du deine Feuerflecken großzügig mit deiner Joghurt-Knoblauch-Sauce und genießt sie am besten noch heiß!

Holler-Apfel-Punsch kochen

Für den Punsch benötigst du einen großen Topf, indem du den Saft mit den oben angegebenen Gewürzen bei niedriger Hitze für ca. 30 Minuten erhitzt. Die Orange wäschst du gründlich, presst die Hälfte aus und schneidest die andere Hälfte in dünne Scheiben. Den Orangensaft und die Scheiben lässt du ebenfalls mit dem Rest ziehen.

Da der Apfel-Holler-Punsch etwas säuerlich ist, habe ich den Punsch mit etwas Vanillezucker gesüßt – ich würde den Punsch aber unbedingt kosten, bevor du ihn nachsüßt. Falls du deinem Punsch ein bisschen Wumms verpassen möchtest, kannst du, nach dem Ausschenken im Häferl, einen Schuss Amaretto hinzufügen – dieser passt geschmacklich ganz wunderbar!

Gebrannte Nüsse karamellisieren

In einer kleinen Schüssel vermischst du den Zucker, das Zimt und den Vanillezucker. In einer großen Pfanne lässt du nun die Zimt-Zucker-Mischung mit dem Wasser gut aufkochen, bevor du die Nüsse unterrührst (ich habe Cashewkerne verwendet, funktioniert aber genauso gut mit jeder anderen Sorte). Jetzt lässt du sie im Zucker-Wasser nochmal aufkochen, reduzierst die Hitze und lässt alles für ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Bei diesem Schritt ist es ganz wichtig, regelmäßig umzurühren, damit nichts anbrennt. Die gebrannten Nüsse sind fertig, wenn die Flüssigkeit verdampft ist und der Zucker auskristallisiert ist.

Noch ein paar Tipps & Tricks

Das Weizen- und Roggenmehl, Naturjoghurt, den Topfen und den Apfel-Holler-Saft bekommst du bei Unverpackt im Geschäft in Amstetten oder in Wieselburg: Unverpackt Standorte

Das Feuerflecken-Rezept habe ich von hier: Feuerflecken-Rezept
Das gebrannte Nüsse Rezept habe ich von hier: Gebrannte-Mandeln-Rezept

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Lachsnudelsalat mit Curry-Senf-Dressing

23. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: "Bounty" Cake Pops

16. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...

Rezepte: Topfenauflauf mit Erdbeerspiegel

09. Juni 2022 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wir d...