Unverpackt-Rezepte:
Grünes Spargel-Risotto

Es ist endlich so weit! Die Spargelsaison ist da und es gibt im Handel wieder österreichischen frischen Spargel zu kaufen. Passend hierzu möchte ich gerne mein grünes Spargel-Risotto-Rezept mit dir teilen. Dieses königliche Gemüse und das herrlich cremige Risotto ergänzen sich einfach perfekt.

🤎 Mit Hannah kochen!


20. Mai 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 2 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Grünes Spargel-Risotto

Ernährungs-Info

Grüner Spargel hat einen hohen Vitamin C und Folsäure-Anteil. Bereits mit einer Portion Spargel kannst du deinen kompletten Tagesbedarf decken. Folsäure benötigst du für alle Wachstumsprozesse in deinem Körper, vor allem für die Zellteilung und für die Vervielfältigung des Erbguts. Vitamin C benötigt dein Körper zum Beispiel für die Bildung von Adrenalin und zahlreichen anderen Hormonen und für dein Immunsystem zur Infektabwehr.

Dieses Rezept ist...
  • vegetarisch
  • glutenfrei
  • Vitamin-C- & Folsäurereich
  • als meal-prep geeignet

Die Zutaten im Überblick (für 4 Personen)

  • 360 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • ca. 1,5 l heiße Gemüsebrühe
  • 1 große Zwiebel
  • 50 g kalte Butter
  • 70 g frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Risottoreis unverpackt einkaufen
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen

So bereitest du das Risotto zu

Bevor du zu kochen beginnst, solltest du dir alle Zutaten, bis auf die Butter (da diese kalt sein muss), vorbereiten, damit du später alles griffbereit hast.

1. Schritt: Alles Vorbereiten

Als erstes kannst du den Parmesan reiben, die benötigte Menge Risottoreis, die 250 ml Weißwein und eventuell 1/8erl für die Köchin / den Koch ;) bereitstellen. Trockenere Weißweine eignen sich hier besser als liebliche, aber das ist ganz deinem Geschmack überlassen, welchen du verwendest

Danach bereite ich mir immer die Gemüsebrühe zu. Dazu einfach 1,5 l Wasser in einem Topf mit 1-2 TL von dem getrockneten Suppengewürz von Unverpackt und einer Prise Salz aufkochen.

Den Topf auf der Herdplatte lassen, damit die Brühe heiß bleibt. Als nächstes die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

2. Schritt: Zwiebel anbraten und kräftig Einkochen

Jetzt sind die ganzen Vorbereitungsarbeiten erledigt und du kannst mit dem Kochen beginnen. Als erstes benötigst du einen großen beschichteten Topf, in dem du 1 EL Sonnenblumenöl erhitzt und danach die fein gehackte Zwiebel glasig andünstest.

Nun kannst du den Reis einrühren, kurz anlaufen lassen und mit dem Weißwein ablöschen. Das Ganze bei starker Hitze kräftig einkochen.

3. Schritt: Reis kochen

Dann erst benötigst du die Gemüsebrühe, die du unter ständigem Rühren nach und nach zum Reis gibst. Das wichtigste hierbei ist, dass die Brühe heiß ist und du nur so viel zugießt, dass der Reis gerade noch bedeckt ist. Erst wenn er die hinzugegebene Menge Flüssigkeit gut aufgenommen hat, kannst du wieder mehr Brühe hinzufügen. Am besten geht das mit einem Suppenschöpfer. Der Reis ist nach ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze gar.

4. Schritt: Spargel zubereiten

Während der Reis vor sich hin köchelt, kannst du dem Star dieses Gerichts deine Aufmerksamkeit schenken: dem Spargel! Der Vorteil von grünem Spargel liegt darin, dass er nicht geschält werden muss, deshalb solltest du ihn gründlich waschen. Als erstes die holzigen Enden wegschneiden und den Spargel in längliche, mundgerechte Stücke schneiden. Nun in einer Pfanne mit 1 EL Sonnenblumenöl und einer Prise Salz ein paar Minuten anbraten und dann mit ca. 100 ml Wasser zugedeckt weichdünsten.

Vergiss nicht, regelmäßig nach deinem Risotto zu schauen, immer wieder mal umzurühren und bei Bedarf noch Brühe hinzuzufügen.

5. Schritt: Verfeinern und Genießen!

Inzwischen sollte der Reis al dente sein – aber hier gilt Probieren geht über Studieren. Du solltest auf jeden Fall die 1,5 l Gemüsebrühe aufgebraucht haben. Sollte der Reis noch nicht gar sein, einfach noch ein bisschen Brühe zubereiten und ihn weiterköcheln lassen, bis er fertig ist. 

Nun kannst du den Topf von der Hitze nehmen, zuerst den frisch geriebenen Parmesan und danach die kalte Butter einrühren. Jetzt sollte das Risotto eine herrlich cremig-sämige Konsistenz haben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und jetzt kommt mein Geheimtipp: Eine Zehe Knoblauch in das fertige Risotto pressen – das rundet den Geschmack wunderbar ab und sorgt für das gewisse Etwas, das dein Risotto von anderen unterscheidet.

Zum Schluss den Spargel unterheben, anrichten und genießen!

Noch ein Tipp fürs Risotto zubereiten

Das wunderbare an diesem Rezept ist, dass es ganz individuell anpassbar ist. Solltest du kein Spargel-Fan sein, kannst du ganz einfach ein anderes saisonales Gemüse verwenden.

Tipp: Sollte dir Parmesanrinde übrig bleiben, kannst du diese in einem Wachstuch eingewickelt im Kühlschrank aufheben und beim nächsten Risotto von Anfang an mit dem Reis mitkochen.

Wachstuch unverpackt einkaufen

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Kürbis-Nudelauflauf

23. September 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen ...

Rezepte: Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Banane

16. September 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen ...

Rezepte: Tofu-Gemüse-Pfanne in Sesam-Sauce

09. September 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen ...