Unverpackt-Rezepte:
Vollkorn-Kürbis-Zimtschnecken mit Skyr-Frosting

Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, steht im Herbst bei mir alles unter dem Motto KÜRBIS! Diese Woche zeige ich dir, wie du dieses wunderbar vielfältige Gemüse in eine leckere, nährstoffoptimierte Süßspeise verwandelst, die dir durch die enthaltenen Gewürze schon einen Vorgeschmack auf Weihnachten gibt.

🤎 Mit Hannah kochen!


14. Oktober 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 23 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Vollkorn-Kürbis-Zimtschnecken mit Skyr-Frosting

Ernährungs-Info

Zimtschnecken werden normalerweise mit viel Butter und ausschließlich weißem Mehl zubereitet, was sie zu einer kalorienreichen Süßspeise mit ungünstigen Fettsäuren macht. Da hier die Butter-Zimtfülle durch Kürbispüree ersetzt wird, ist diese Variante schon um einiges kalorienärmer.

Germteige haben im Gegensatz zu anderen Teigen, die für Mehlspeisen verwendet werden (z.B. Plunderteige oder Rührteige), den Vorteil, dass sehr wenig Fett für die Zubereitung verwendet werden muss.

Die Hälfte des Weißmehls wird in meinem Rezept durch Vollkornmehl ersetzt, wodurch diese Zimtschnecken einen höheren Ballaststoffanteil haben. Was Ballaststoffe sind, und wozu sie gut sind, kannst du hier in meinem letzten Rezept nachlesen: Herbstliche Buddha-Bowl

Dieses Rezept ist…
  • reich an Ballaststoffen
  • fettarm
  • histaminarm

Die Zutaten im Überblick (für 9 große Schnecken)

Für den Teig:
  • 250 ml lauwarme Milch oder vegane Milchalternative
  • 250 g glattes Weizenmehl (Type 700)
  • 250 g Vollkornweizenmehl
  • 80 g Kristallzucker
  • 60 g zerlassene Butter
  • 20 g frische Germ oder 7 g Trockengerm
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei zum bestreichen
für 1 kleines Glas „Pumpkin-Spice“-Gewürzmischung
  • 3 TL Zimt
  • 1 ½ TL Ingwerpulver
  • ¼ TL Nelkenpulver
  • ¼ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ TL gemahlener Piment
  • ½ TL gemahlene Muskatnuss
Für die Fülle:
  • 300 g Butternuss- oder Hokkaidokürbis
  • 1 EL Gewürzmischung
  • 3 EL Staubzucker
Skyr-Frosting:
  • 100 g Skyr
  • Schuss Milch
  • 2 TL Gewürzmischung
  • 2 EL Staubzucker
Kristallzucker unverpackt einkaufen
Trockengerm unverpackt einkaufen
Salz unverpackt einkaufen
Zimt unverpackt einkaufen
Ingwerpulver unverpackt einkaufen
Nelken unverpackt einkaufen
Schwarzen Pfeffer unverpackt einkaufen
Piment unverpackt einkaufen
Muskatnusspulver unverpackt einkaufen
Staubzucker unverpackt einkaufen

So bereitest du die Zimtschnecken zu

Als erstes bereitest du den Teig für deine Zimtschnecken zu, indem du die oben genannten Zutaten in eine Rührschüssel abwiegst. Danach verknetest du alles mit einem Knethaken für ca. 10 Minuten, bis ein geschmeidiger, weicher Teig entstanden ist. Diesen lässt du für mind. 30 Minuten gehen, wenn du frische Germ verwendest, und mind. 1 ½ Stunden, wenn du Trockengerm verwendest.

1. Schritt: Kürbispüree und Gewürzmischung zubereiten

Während dein Teig rasten darf, widmest du dich deinem Kürbispüree. Den Kürbis schneidest du in mittelgroße Würfel und dämpfst sie für ca. 10 Minuten weich. Ich habe hier einen Topf mit Siebeinsatz verwendet, weil das eine besonders nährstoffschonende Garmethode ist. Während dein Kürbis gedämpft wird, mischt du die Gewürze in einer kleinen Schüssel zusammen. Sie duften ganz herrlich und lassen schon die ersten Sehnsüchte nach der Adventszeit entstehen.

Du spießt deinen Kürbis am besten mit einer Gabel an, um zu überprüfen, ob er schon schön weich ist. Ist das der Fall, nimmst du die Kürbiswürfel aus dem Topf, pürierst sie und würzt sie mit 2 EL der Gewürzmischung und 3 EL Staubzucker.

2. Schritt: Teig ausrollen und bestreichen

Inzwischen sollte dein Teig genug gerastet haben und du rollst ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz rechteckig aus. Vorsicht, der Teig ist sehr weich und klebrig, deshalb solltest du genügend Mehl zum Ausrollen verwenden.

Danach bestreichst du den Teig großzügig mit deinem gewürzten Kürbispüree und rollst ihn von der langen Seite her ein.

Nun heizt du dein Backrohr auf 180 °C Heißluft vor und schneidest von deinem eingerollten Teig 9 gleichgroße Schnecken ab.

3. Schritt: Schnecken backen

Jetzt benötigst du eine Auflaufform, die du mit Butter einfettest und danach deine Schnecken hineinsetzt. Sie dürfen jetzt nochmal ein bisschen gehen, bis dein Backofen die erforderliche Hitze erreicht hat. Zum Schluss verquirlst du noch ein Ei, bestreichst deine Kürbis-Zimtschnecken damit und bäckst sie für ca. 25 Minuten.

Optional: Während sie im Ofen sind, mixt du die Zutaten für dein Skyr-Frosting zusammen und verfeinerst deine Schnecken damit, sobald sie fertig sind.

Noch ein par Tipps

Für das „Pumpkin-Spice“-Gewürz benötigst du die Gewürze in vermahlener Form. Da manche Gewürze bei Unverpackt nicht in Pulverform erhältlich sind, kannst du sie ohne viel Aufwand einfach selbst mahlen. Ich habe hierzu eine Kaffeemühle verwendet – ein Mörser funktioniert wahrscheinlich genauso gut, ist nur ein bisschen mehr Aufwand 😉

Das glatte (feine) Mehl, das Vollkornmehl, die Butter, die Milch und die Eier bekommst du bei Unverpackt im Geschäft entweder in Wieselburg oder in Amstetten: Unverpackt Standorte

Das Rezept für die Gewürzmischung habe ich von hier: Pumpkin-Spice-Gewürz Rezept

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Vollkorn-Kürbis-Zimtschnecken mit Skyr-Frosting

14. Oktober 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wi...

Rezepte: Herbstliche Buddha-Bowl mit Kürbis

07. Oktober 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wi...

Rezepte: Süßkartoffelgnocchi mit Tomaten und Ziegenkäse

30. September 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen ...