Unverpackt-Rezepte:
Vollkorn-Gemüsepizza

Diese Woche machen wir einen kulinarischen Ausflug nach Italien. Doch diese knusprige Pizza lässt sich auch ganz einfach mit regionalen Zutaten zubereiten, macht dank des hohen Ballaststoffanteils lange satt und versorgt dich mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen.

🤎 Mit Hannah kochen!


17. Juni 2021 · Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt Austria
Mit regionalen und unverpackten Produkten lässt sich wunderbar Zauberhaftes erstellen, das den Gaumen erfreut und noch dazu gesund ist. Rezept 6 der Serie "Rezepte zum Verlieben": Vollkorn-Gemüsepizza

Ernährungs-Info

Herkömmliche Pizza enthält normalerweise einen hohen Anteil an versteckten Fetten, die dem Belag geschuldet sind und kaum Ballaststoffe. Bei diesem Rezept brauchst du keinerlei Bedenken diesbezüglich zu haben. Aktuellen Ernährungsempfehlungen zufolge sollte man pro Tag mindestens drei Portionen Gemüse zu sich nehmen, wobei eine Portion ca. der Größe deiner Faust entspricht. Gemüse ist von Natur aus kalorienarm dank seines hohen Wasseranteils, reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Mit diesem Rezept deckst du bereits zwei Drittel deines täglichen Gemüsebedarfs ab.

Dieses Rezept ist…
  • vegetarisch
  • reich an Ballaststoffen
  • einfach
  • vitamin- und mineralstoffreich

Die Zutaten im Überblick (für 4 Personen)

Pizzateig:
  • 250 g Weizenmehl 700
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 330 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Trockengerm / 5 g frische Germ
  • Prise Zucker
Belag:
  • 660 g Pizzatomaten
  • getrockneter Oregano
  • 250 g Mozzarella light
  • saisonales Gemüse nach Wahl (z.B. Brokkoli, Spargel, Paprika, Melanzani)
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • Prise Salz
Olivenöl unverpackt einkaufen
Trockengerm unverpackt einkaufen
Oregano unverpackt einkaufen
Sonnenblumenöl unverpackt einkaufen

So bereitest du die Pizza zu

Da Germteig einige Zeit zum Gehen braucht, solltest du ihn ca. zwei Stunden, bevor die Pizza fertig sein soll, zubereiten.

1. Schritt: Pizzateig zubereiten

Als erstes bereitest du den Teig für deine Pizza zu, indem du die angegebenen Zutaten abwiegst und miteinander verknetest. Es gibt ein paar Dinge, die du dabei beachten solltest. Damit der Germteig schön fluffig wird, solltest du ihn ca. 10 Minuten lang kneten (am besten geht das mit einer Küchenmaschine). Germ benötigt Futter in Form von Zucker, um optimal aufgehen zu können – eine kleine Prise reicht hier schon. Wenn der Teig fertig geknetet ist, deckst du ihn mit einem sauberen Geschirrtuch oder Wachstuch ab ab und lässt ihn bei Zimmertemperatur rasten. Wenn du Trockengerm verwendest, benötigt der Pizzateig mindestens eine Stunde, wenn du frische Germ verwendest, reicht bereits eine halbe Stunde aus. Während der Teig rastet, kannst du schon dein Gemüse in kleine Stücke schneiden und mit dem Sonnenblumenöl und dem Salz in einer Schüssel vermengen.

2. Schritt: Pizza belegen und backen

Jetzt kannst du dein Backrohr auf 220 °C Heißluft vorheizen. Nach der Ruhezeit sollte dein Teig deutlich an Größe zugenommen haben und schön fluffig geworden sein. Nun teilst du den Teig in zwei gleich große Stücke auf und rollst sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn aus. Damit der Teig nicht kleben bleibt, hilft es, wenn du ihn immer wieder wendest und ihn mit genug Mehl bestaubst.
Wenn du deine beiden Pizzen ausgerollt hast, legst du sie auf mit Backpapier ausgekleidete Bleche. Zuerst die Pizzatomaten auf den beiden Pizzen verteilen und danach mit dem Mozzarella und dem Gemüse belegen. Noch mit getrocknetem Oregano für den typischen Pizzageschmack verfeinern und danach für 20-25 Minuten backen.

Noch ein paar Tipps für den Produkteinkauf und zum Verfeinern

Wenn die Pizza aus dem Ofen kommt, schmeckt sie besonders gut, wenn du sie mit frischen Basilikumblättern und einer selbstgemachten Knoblauchpaste verfeinerst. Für die Knoblauchpaste einfach zwei Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse zerdrücken und mit einer Prise Salz und 1-2 EL Wasser vermischen.
Das feine Weizenmehl und Vollkornmehl, sowie die Pizzatomaten bekommst du bei Unverpackt im Geschäft.

Wachstuch unverpackt einkaufen
Backpapier unverpackt einkaufen


Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Eure Hannah und
euer Unverpackt-Team

<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Diätologie-Studentin Hannah für Unverpackt: Über die Autorin

Hallo liebe Unverpackt Community! Ich bin Hannah, Diätologie-Studentin, und werde euch hier mit leckeren einfachen Rezepten versorgen. Ihr fragt euch jetzt sicher was Diätologie ist – aber keine Angst, der Rezept-Blog wird nicht nur aus Salaten und Rezepten mit wenig Kalorien bestehen. Diätolog/innen sind Ernährungsexpert/innen, die Menschen mit ernährungsbezogenen Krankheiten behandeln. Aber auch Sportler/innen, Schwangere und Menschen, die einen gesünderen Lebensstil erreichen wollen, zählen zu unseren Kund/innen.

Ich bin der Meinung, dass Essen in erster Linie Freude bereiten soll und Genuss bedeutet – schlechtes Gewissen hat dabei keinen Platz. Ausgewogene und vollwertige Ernährung sind mir besonders wichtig und es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vielfalt regionaler und saisonaler Lebensmittel zu nutzen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachkochen!
Eure Hannah

Neues aus der UNVERPACKT-Welt

Rezepte: Vollkorn-Kürbis-Zimtschnecken mit Skyr-Frosting

14. Oktober 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wi...

Rezepte: Herbstliche Buddha-Bowl mit Kürbis

07. Oktober 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen wi...

Rezepte: Süßkartoffelgnocchi mit Tomaten und Ziegenkäse

30. September 2021 · Mit Hannah kochen Mit regionalen unverpackten Produkten kochen: Hier zeigen ...